Montag, 8. Mai 2017

Update Stoffdiät

Kommentare:
 
Update Stoffdiät - Schnittmuster/Projekte mit hohem Stoffverbrauch, Tipps und Tricks

Leider kann ich zu im Mai vorgeschlagenem Thema der Stoffdiät wenig, eigentlich gar nichts beitragen obwohl ich unglaublich erfolgreich beim Abbau meines Stoffvorrates war.
Aber nicht weil ich besonders aufwendige Schnittmuster mit hohem Stoffverbrauch genäht hätte sondern weil ich  meine Stoffe weitergegeben habe.  Ich habe und dafür habe ich fast ein bisserl ein schlechtes Gewissen, das Problem einfach weiter geschoben. Aber jede Dame hat das „Problem“ freiwillig entgegengenommen.😂

Ich habe meinen Stoffvorrat um ungefähr 90 m Seidenstoffe reduziert.
Ich muss ganz ehrlich sagen als ich die Seide in mein Blog stellte habe ich nicht mit einem solch großen Interesse gerechnet.
In Wien sagt man: „ etwas geht weg wie warme Semmeln“ wenn etwas reißenden Absatz findet und genau das trifft hier zu, die Seide ging weg wie warme Semmeln.
Also musste ich mir zügig überlegen wie das ganz überhaupt ablaufen soll. Nein, ich hatte vorher nicht darüber nachgedacht weil  gar nicht mit einem solchen  Echo gerechnet hatte.  Gott sei Dank hatte sich die eine oder andere Interessentin schon was überlegt und brauchte die gute Idee nur zu übernehmen.

So wurde ich für die Seiden wirklich reich belohnt:
       Frau Küstensocke hat wunderbare Hörbücher für mich ausgesucht und ich habe so Bücher kennengelernt zu denen ich vielleicht nicht gegriffen hätte, die mich aber berührt oder begeistert haben. (oder auch beides) und Guthaben zum „Selber Bücher aussuchen“ habe ich außerdem noch bekommen.
      von Marie und Martina  habe ich Buchgutscheine bekommen und mir ein paar phantastische Gartenbücher geleistet. Der Garten ist eines meiner anderen Hobbys neben Nähen und Stricken.
       Kaze hat mir eine Auswahl ihrer herrlichen Papierarbeiten, welche ich schon lange still bewundere und eine wunderschöne Kette geschickt. Die Kette ist genau in meiner Lieblingsfarbe und passt ausgezeichnet zu meinen Haaren und Teint.
🎉DANKE!🎉





Für mich war die Idee die Stoffe weiter zu geben ein voller Erfolg und die Krönung wäre, würde ich sehen was aus den Seidenstoffen wird.

Ich persönlich habe das Thema Stoffdiät auch auf meine Wollvorräte ausgedehnt und habe ein Tuch gestrickt welches ausschließlich aus Wollresten besteht und das schon so vom Entwurf vorgesehen ist, mehr noch Wollreste waren ausdrücklich erwünscht Weiters habe ich bei Ravelry nach Projekten in einem bestimmten Garn gesucht und ein super Tuch für ein Garn das schon Jahre herumliegt gefunden. Dazu schreibe ich demnächst genaueres.

Demnächst plane ich einen Vorhang zu nähen aus einem der Stoffe die ich in Berlin am Markt gekauft habe.  Leider ist wirklich jeder Stoff den ich dort gekauft habe ungeeignet für Bekleidung. Dort habe ich eigentlich einen Anfängerfehler gemacht, ich wollte dort was kaufen wo alle die „coolen Kids aus Berlin“ einkaufen. Unbedingt, alles andere wurscht...ich habe das gemacht was ich sonst wirklich nie mache, Stoff ohne konkretes Projekt  gekauft.  Na, gut das ist jetzt nicht zu ändern aber ein Vorhang braucht auch viele Meter Stoff.

Habe ich Stoff gekauft in den letzten Wochen? – ja, aber gleich vernäht. Ein T-shirt und zwei Sommerpyjamahosen. Demnächst dazu mehr.
Heute war ich sogar im Stoffgeschäft weil ich Futter für einen Kaufrock einer Bekannten brauchte, welchen ich für sie einfüttere. Und ich habe keinen Stoff  für mich gekauft aber Schuhe (in einem anderen Geschäft)  Hoffentlich tut sich da nicht ein neues Problemfeld auf.😳

Kommentare:

  1. Liebe Frau Nähkästchen, ich habe Deinen Beitrag verlinkt. Tut mir ehrlich leid, dass es so mühsam für Dich ist. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass es zuweilen Schwierigkeiten gibt, wenn die Blogadresse automatisch ein Länderkürzel bekommt. Wenn du kuestensocke.blogspot.com statt .at wählst, klappt es vielleicht besser. Und ja, aus der stattblauen Seide habe ich die Schluppenbluse genäht. Was für ein Traumstoff, das Nähen war ganz leicht und die Farbe ist der Hammer. Die Bluse bekommt nochmal einen eigenen Post. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, leider geht es nicht mit kuestensocke.blogspot.com weil es immer auf die Länderkennnung umspringt. Ich werde mal meine Tochter fragen aber die hat grad wenig Zeit 😑

      Löschen
  2. 90 Meter Stoffabbau - da hast Du in unserer kleinen Runde nun echt die Nase vorn und das ohne viel zu nähen. Echt clever ;-)Und für alle von uns ein Segen an so tolle Seidenstoffe zu kommen.
    LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  3. Mit 90 Metern stehst du auf dem Siegertreppchen! Eine tolle Aktion wenn beide Seiten so begeistert sind.
    "Aber jede Dame hat das „Problem“ freiwillig entgegengenommen.😂" Das ist der beste Satz vom gesamten Post!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Der erste Platz in dem Diätwettstreit ist dir wohl nicht mehr zu nehmen. Schön, dass du so viele glückliche Abnehmer gefunden hast. Ich gehe auch parallel meinen Wollfundus an. Übersicht mit Ravelry verschaffen und reduzieren!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  5. Ist doch egal, wie du deinen Stoff abbaust. Und wenn das so gut für dich ist, ist das doch völlig in Ordnung!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  6. Auch ich habe sehnsuchtsvoll Deine Seidenangebote angeschmachtet, aber da ich schon von Frau Küstensocke Stoff bekommen habe, habe ich mir jeden weiteren Zuwachs aus anderen Stoffschränken untersagt. Aber Du konntest ja Deine Schätze gut verteilen und wurdest so liebevoll belohnt. Die Gartenbücher habe ich mir gleich mal genau angeschaut - mag ich doch unsere grüne Oase am Haus genauso wie meine Nähmaschine. LG Ina

    AntwortenLöschen
  7. Das ist doch clever, die Stoffe wegzugeben, und wenn die Empfängerinnen ebenfalls beim Wettstreit um die Verringerung der Bestände mitmachen, dann hast du ja gute Chancen auf den Sieg ;-)

    AntwortenLöschen
  8. 90m ist natürlich mal ne Hausnummer! Vielleicht sollte ich auch mehr verschenken/verkaufen...

    AntwortenLöschen

 
© 2012. Design by Main-Blogger - Blogger Template and Blogging Stuff