Donnerstag, 17. Dezember 2015

Woran erkennt man Männerkleidung?

Keine Kommentare:
 
Ja, woran erkennt man Männerkleidung? Woran erkennt man Damenkleidung? An der Art? Am Schnitt? An der Farbe?
Auch, aber sicher macht den Unterschied die Richtung der Knöpfung – Männerkleidung  wir von links nach rechts geschlossen und Frauenkleidung von rechts nach links. 
Das gilt auch wenn nicht geschlossen sondern nur gewickelt wird und natürlich gilt diese Regel auch hinten. Männerkleidung wird ja nicht oft hinten geschlossen, mir fällt da jetzt kein Beispiel ein. Aber bei Damenkleidung wird öfter hinten geschlossen – hier gilt die Regel auch. 


Merkhilfe: der Pfeil könnte mein rechter Arm sein, der von rechts nach links weist und am unteren Foto über die Seite die richtige Richtung der Knöpfung hinten vorgibt. Stellt man sich das so vor ist auch klar wo ein einseitig eingenähter Zipp den Obertritt und Untertritt hat. Daraus ergibt sich auch, dass ein seitlich eingenähter Zipp immer an der linken Körperseite ist und NIE rechts.
Ausnahme bei Damenbekleidung kenne ich nur bei Jeans – hier unterscheidet sich z.B. die klassische Levis 501 (geknöpft von links nach rechts auch für Frauen) von ausdrücklichen Damenjeans die auch von rechts nach links geschlossen werden. Je näher eine Damenjeans an der echten Jeans ist umso sicherer ist sie von links nach rechts geknöpft. Jeans waren ja ursprünglich Männerhosen.Alle anderen Hosen werden bei Damen natürlich immer von rechts nach links geschlossen.


So ist es – ich kenne die Erklärung nicht, im Hinterkopf hatte ich in der Schule mal gehört zu haben das hängt mit der Waffe zusammen zu der Männer leicht zugreifen können sollten. Dafür habe ich in den weiten des Internet weder eine Bestätigung noch eine stichhaltige andere Erklärung finden können.


Zur richtigen Knöpfrichtung ist mir in den Blogs schon öfter eine gewisse Unsicherheit aufgefallen und das setzte sich in der Sendung „geschickt eingefädelt“ fort. Hier wurde die verkehrte Wickelrichtung, bei einer Kandidatin (Meike)  streng beurteilt bei eine anderen (Celine)  war, in einer anderen Folge, die falschen Wickelung kein Thema.
Allen Hobbyscheiderinnen sei gesagt, eine Regel die sogar die Bekleidungsindustrie einhält und die hält sich nicht an viele Schneiderregeln, kann für Hobbyschneiderinnen nicht ganz falsch sein. Ganz egal was bei Twitter zu diesem Thema gesagt wird.

Vielleicht konnte ich etwas Licht in dieses Thema bringen.

Ich habe für meinen Mann kürzlich ein Sweatshirt genäht. Bei der Kapuze ist auch die Knöpfrichtung zu beachten obwohl weit und breit kein Knopf zu sehen ist. 



Schnitt: Burda 6718
Stoff: BW Sweatstoff von Prada gekauft bei Naturstoffe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
© 2012. Design by Main-Blogger - Blogger Template and Blogging Stuff